GAY INTERNATIONAL

Advert:
Der neue Roman als Taschenbuch oder eBook
coverboy

31.05.2006

PinkCross

Keine Chance für Moskauer Pride

(pink cross) Die erste Pride in Moskau, geplant für Samstag 27. Mai, den 13. Jahrestag der Legalisierung der Homosexualität in Russland, ist zum Debakel geworden. Eine bizarre Koalition von Ultrareligiösen und Rechtsnationalisten attackierten die wenigen Teilnehmer, die von den Sicherheitskräften offenbar massiv behindert wurden.

Angesichts der bedrohlichen Widerstände war die Parade abgesagt worden. Nur etwa 200 Frauen und Männer begaben sich am Samstag Nachmittag zu den Alexander-Gärten beim Kreml, um dort am Grab des unbekannten Soldaten Blumen niederzulegen. Der Zugang war aber vorsorglich geschlossen und eine aggressive Gegenkundgebung einer bizarren Koalition von Ikonen-bewehrten Babuschkas und kurzgeschorenen Nationalisten machten die Idee einer stillen, friedlich Aktion zunichte.

Zwar stand ein Sicherheitsaufgebot von 1000 Polizisten und 700 Soldaten im Einsatz. Ihnen gelang es aber nicht, die Teilnehmer zu schützen, offenbar weil sie das auch nicht beabsichtigten. Der deutsche Bundestagsabgeordnete Volker Beck berichtet, die Sicherheitskräfte hätten einen Kordon gebildet und den Teilnehmern den Rückzug abgeschnitten. Er hatte den Eindruck, dass "sie mich quasi direkt den Neonazis zuschoben". Während Beck wirklich von Steinen getroffen und später zusammen mit Dutzenden TeilnehmerInnen auch verhaftet wurde, kam PINK CROSS-Vorstand Yves de Matteis mit einem Fusstritt davon.

Auch Yves hat den Eindruck, dass die Sicherheitskräfte gemeinsame Sache mit den Schlägern machten. Diese seine unübersehbar und omnipräsent gewesen und trotzdem unbehelligt geblieben. Die Gewalt hatte im übrigen die offizielle Unterstützung des obersten islamischen Würdenträgers in Moskau sowie von führenden Exponenten der russisch-orthodoxen Kirche.

23.05.2006

PinkCross

Kein UNO-Beobachter-Status für Homosexuelle

(pink cross) Die UNO hat der ILGA-Europa und dem Lesben- und Schwulenverband Deutschland (LSVD) am 17. Mai die Anerkennung als Beobachter verweigert. Immerhin war die Rückweisung etwas weniger deutlich als im Januar, als die dänische Organisation LBL und die Weltvereinigung der Lesben, Schwulen, Bi- und Transsexuellen (ILGA-World) abgewiesen wurden.

Zuständig für die Anerkennung von Nichtregierungsorganisationen (NGOs) ist ein Ausschuss des Wirtschafts- und Sozialausschuss der UNO (ECOSOC). Gegen die Anerkennung traten namentlich Iran sowie weitere acht Staaten (Kamerun, China, Elfenbeinküste, Pakistan, der russischen Förderation Senegal und Sudan) auf. Die iranische Vertreterin unterstellte den Organisationen von Homo- Bi- und Transsexuellen pauschal eine Nähe zur Pädophilie. Der vatikanische Vertreter erklärte, die Forderungen von Lesben- und Schwulenorganisationen hätten nicht mit Menschenrechten zu tun.

Für die Anerkennung stimmten 7 Staaten: Chile, Colombia, France, Germany, Peru, Romania and the United States. Indien und die Türkei enthielten sich der Stimmen, Kuba war abwesend. Bei der Januar-Abstimmung hatten sich die USA und Kuba noch im ablehnenden Lager befunden, Kolumbien hatte sich damals der Stimme enthalten.

22.05.2006

PinkCross

Solidaritätskundgebung für CSD Moskau in Bern

(pink cross) Prügel und Proteste drohen Lesben und Schwulen in Russland, falls sie am 27. Mai 2006 den CSD durchführen. Die Stadt Moskau will den CSD auf jeden Fall verhindern. Gewaltdrohungen des Bürgermeisters und von religiösen Vertretern, werden aber die Lesben und Schwulen in Moskau nicht abhalten. Sie werden am 27. Mai auf die Strasse gehen und sich für ihre Rechte einsetzen.

Wir von der Lesbenorganisation Schweiz LOS und der schweizerischen Schwulenorganisation PINK CROSS solidarisieren uns mit den russischen Lesben und Schwulen. Deshalb rufen wir zu einer Solidaritätskundgebung auf. Wir wollen an diesem Tag an die Lesben und Schwulen in Russland denken, welche sich unter grösster Gefahr an diesem Tag auf die Strasse wagen.

Solidaritätskundgebung auf dem Waisenhausplatz in Bern.
Samstag 27. Mai 2006 11.00 Uhr

 

Blog Home • Newer: Gegen 7000 britische Partnerschaften in 6 Monaten • Older: Adoption in Belgien

Gay International

International Gay News

Blog calendar:

2017:

2016:

2015:

2014:

2013:

2012:

2011:

2010:

2009:

2008:

2007:

2006:

2005:

 

Search this blog:

Text:

Create new blog

All Blogs

 

Join now Join gaYmeBoys.com!

It's not only to read blogs - you will get your own gay profile, own blogs and gallery albums and you can meet thousands of hot gays around the world.

gaYmeBoys.com is a new, fast growing gay community made in Switzerland.

gaYmeBoys is much more than just another dating platform. It's a webspace from gays for gays, for circuit boys, scene queens, leather bears, country boys and big city queers, creative and fun people.

We would love to meet people from all over the planet. Come in and share your life with us. It's free!


Member login

autologin

I forgot my password

Please enter your username or the registered e-mail an. Your password will be sent to you.