GAY INTERNATIONAL

Advert:
Der neue Roman als Taschenbuch oder eBook
coverboy

29.04.2014

avaaz

Putin macht Jugendliche zur Zielscheibe für Gewalt und Terror

In Russland steht Homophobie wie schon seit einiger Zeit bekannt legal auf der Tagesordnung. Ein paar Monate nach Duchbringen des Anti-Homo-Gesetzes haben es Zar Putin und seine Schergen aber geschafft, genau den umgekehrten Effekt zu erzielen. Geplant als Schutz der Kinder und Jugendlichen, bewirkt es vielmehr vermehrt auftretende Gewaltakte gegen jugendliche Homosexuelle in Russland. Zwar ist seit längerem bekannt, dass Schwule und Lesben vor Demütigungen in der Öffentlichkeit nicht sicher sind, neu ist allerdings, dass die Opfer über Social Media und unter Angabe falscher Details zu ihren Peinigern gelockt werden.

So gelang es in Novosibirsk, einer russischen Stadt nahe der Kasachstanischen Grenze, erst kürzlich einer Gruppe von Russen, die sich selbst „die Bürgerwehr“ nennen, einen Schwulen Usbeken über eine Online Dating Plattform zu sich zu locken und auf grauenhafte Weise zu demütigen, bis er zugab, homosexuell zu sein. Man stelle sich vor, eine Horde Homophober umzingelt einen in einem öffentlichen Park und terrorisiert und erniedrigen einen aufgrund seiner sexuellen Orientierung. Und als ob das nicht genug wäre, wird das ganze Spektakel auch noch gefilmt und ins Internet gestellt.

„Wir haben ihn dazu gezwungen, sich auf eine Flasche zu setzen, damit er für seine Sünden Reue empfindet und wieder zur Vernunft kommt.Wir haben das getan um die Würde der Usbeken zu bewahren. Wir leben und arbeiten hier, kommen in Kontakt mit Menschen verschiedener Nationalitäten. Ansonsten würden uns die Anderen nicht respektieren.“, gab einer der gefassten Angreifer nach der Tat in einem Interview mit dem Rundfunkveranstalter „Radio Free Europe“ zu.

Das Opfer wurde dazu gezwungen sich zu identifizieren und sich komplett zu entblößen, woraufhin seine Kleidung verbrannt wurde. Nachdem er mit Handschellen gefesselt und mit einem Schlagstock verprügelt wurde, hielten ihm die Männer der „Bürgerwehr“ eine Schusswaffe an den Kopf und zwangen ihn dazu sich auf eine Flasche zu setzen, die mit dem Schlagstock weiter hineingedrückt wurde. Die Foltersession wurde über die Smartphone App „Whatsapp“ gefilmt und mit Gleichgesinnten geteilt. das Videomaterial bezeugt das unüberhör- und sehbare Wimmern des Opfers. Anschließend übergaben ihn die russichen Aktivisten Männern der usbekischen Gemeinde in Novosibirsk, mit der Angabe, sie hätten einen Pädophilen bestraft.

Erst letzten Monat tauchte auf „Vkontakte“, Russlands größtem Social Network, ein ähnliches Video auf, in welchem eine Transgender Frau von vier Russen brutalst geschlagen wird. Auch sie wird dazu genötigt sich auf eine Flasche zu setzen, es gelingt ihr jedoch die Flucht. Dieses, als auch das aktuelle Video, finden Anklang beim Großteil der Bevölkerung des Landes.

Es zeichnet sich also ein Trend ab, Homo Bashing gehört in Russland zum Alltag und wird von Mal zu Mal brutaler und agressiver durchgeführt. Anstatt die Russische Jugend also zu schützen macht Präsident Putin sie zur Zielscheibe für Gewalt und Terror. Doch die schwulesbische Community schweigt seltsamerweise zu diesen Übergriffen. Noch gab es weder flächenbreite Aktionen oder gewaltsame Auseinandersetzungen mit Homophoben. Wie kommt das? Wieso lassen sich Menschen des 21. Jahrhunderts so behandeln, ohne dagegen anzukämpfen?

Als Karrikaturen des Propheten Mohammed veröffentlicht wurden, kam es weltweit zu einer Welle der Wut. Muslime aus aller Welt erzürnten und gaben zu verstehen, dass das Verspotten ihrer Religion Konsequenzen mit sich bringt. Auf Spott gegenüber dem Gedankengut des Islams wurde mit Gewalt und Terror gedroht. Im Kontrast zu Russland, wo Gewalt und Terror tatsächlich an der Tagesordnung stehen, gibt es bislang keine aggressiven Gegenbewegungen der LGBT-Community.

Die Ironie der Problematik ist nicht zu übersehen. Was braucht es noch, um die Bevölkerung eines Landes aufzuwecken, ihnen die Augen aufzureißen, wenn nicht Taten der Beschämung, der Erniedrigung und der Gewalt? Ist Russlands Bevölkerung paralysiert von den Auswirkungen des Gesetzes? Und wieso steht Russland mit diesem Problem alleine da? Wo bleibt die Unterstützung von außerhalb? Hat Europa nicht schon lange genug dabei zugesehen, wie Putin sich mit allen Mitteln an der Macht hält und diese dazu einsetzt, Minderheiten zu unterdrücken? Hundert Jahre später wären eine zweite Russische Revolution und der Sturz des Zaren wohl die einzige Aussicht auf ein Ende dieses Zustandes. Ein erwünschenswertes Ende wohlgemerkt.

Petition bei AVAAZ unterzeichnen

29.04.2014

BjoernSunshine

La Demence Cruise 2014 - Letzte Gelegenheit

Die letzte Chance für eine Kabine auf der Zenith und eine Woche mit uns und über 1000 heissen Gay Party People. Die schwule Kreuzfahrt ab Marseille ist ein tolles Erlebnis (wir waren schon 3x mit dabei) und ganz was anderes als "normale" Senioren-Kreuzfahren. Es gibt interessante Destinationen (Portovenere, Bonifacio, Palma, Mahon, Marseille) zu entdecken, aber das Beste an der Cruise sind ganz klar die genialen Themen-Partys mit Europas Star-DJs an Deck. Tanzen unterm Sternenhimmel bis in den Sonnenaufgang - das muss man einfach mal erlebt haben.

Infos:
www.lademence-cruise.com

Berichte:
La Demence Cruise 2013
La Demence Cruise 2012

 

Blog Home • Newer: Es lebe Queen Wurst! • Older: Umfrage zu Lust und Rausch

Gay International

International Gay News

Blog calendar:

2017:

2016:

2015:

2014:

2013:

2012:

2011:

2010:

2009:

2008:

2007:

2006:

2005:

 

Search this blog:

Text:

Create new blog

All Blogs

 

Join now Join gaYmeBoys.com!

It's not only to read blogs - you will get your own gay profile, own blogs and gallery albums and you can meet thousands of hot gays around the world.

gaYmeBoys.com is a new, fast growing gay community made in Switzerland.

gaYmeBoys is much more than just another dating platform. It's a webspace from gays for gays, for circuit boys, scene queens, leather bears, country boys and big city queers, creative and fun people.

We would love to meet people from all over the planet. Come in and share your life with us. It's free!


Member login

autologin

I forgot my password

Please enter your username or the registered e-mail an. Your password will be sent to you.