GAY SCHWEIZ

Anzeige:
Der neue Roman als Taschenbuch oder eBook
coverboy

18.06.2014

BjoernSunshine

Darf die Pride nicht mehr bunt sein?

Wer die Bilder des Zurich Pride Umzugs 2014 anschaut, sieht fast nur noch Teilnehmer in Alltagskleidung. Hie und da ein Rainbow-Fähnchen und höchstens 10 Paradiesvögel unter 10'000 Leuten. Man wolle zeigen, dass wir ganz normale Menschen sind, ist oftmals die Antwort. Ist das wirklich nötig?

Oben seht ihr ein Bild von 2 Schweizer Fussballfans aus dem Internet. Vermutlich ganz normale Heteros, denen man problemlos ein Kind zur Adoption freigeben würde, obwohl sie sich für ein Spiel ihrer Nationalmannschaft absolut Bürountauglich kleiden und sogar noch die Gesichter anmalen. Warum bekennen wir Gays an der Pride keine Farbe mehr?

Für uns war die Gay Pride viele Jahre lang nicht nur eine Demonstration mit politischen Forderungen sondern auch ein Freudenfest, an dem wir für unseren "Verein", die Gayszene auf die Strasse gingen, und in gleicher Selbstverständlichkeit, wie jemand für den FCZ blauweisse Fahnen schwenkt, eben Federboas und Rainbow-Flags mit trugen. Das heisst doch nicht, dass wir mit Federboas ins Büro gehen.

Im Juni 2005 stimmte das Schweizervolk dem Partnerschaftsgesetz mit 58% zu
, obwohl wir damals noch in aller Farbenpracht und viel nackter Haut am CSD demonstrierten.

Von Barcelona über Madrid, Amsterdam, London bis Berlin ist die Gay Pride-Parade noch immer ein sexy, farbenfroher Freudentanz, die jedes Jahr tausende Anwohner und Touristen begeistert und uns Gays viel Sympathie und Publicity einbringt. In Spanien, Franreich, Niederlanden, England und praktisch auch in Deutschland ist die vollständige Gleichberechtigung realisiert. In der Schweiz werde angeblich viel verhandelt, aber Resultate sieht man kaum.

In Zürich ist von der stimmungsvollen Pride-Parade nur noch der Sound geblieben. Die Musikanlagen von CS und UBS hörte man bis zum Zürisee, für die Kameras der Fotografen gab es jedoch kaum mehr als an jedem normalen Shopping-Samstag zu sehen. Die Zeitungen brachten Bilder von Conchita Wurst oder behalfen sich mit Archivfotos früherer Jahre. Welche Message soll das beinhalten? Wenn wir Kinder adoptieren könnten, würden wir ihnen die Ohren voll dröhnen aber kein farbiges Spielzeug geben?

Umfrage: Zur Pride Parade bunt und sexy oder in Alltagskleidern?

Mach mit bei gaYmeBoys!

Schreib deinen eigenen Blog und kommentiere die Postings deiner Freunde. gaYmeBoys ist eine neue Community für kreative Jungs, Szeneschwestern und ganz normale Gays aus aller Welt. Überzeuge unseren Türsteher und schon bist du dabei!
Naturgay
 Ich wünschte mir viel mehr Paradiesvögel die sich schrill und bunt kleiden!
Bunte Kleider, Perücken und bemalte Gesichter sind voll obercool und gehört einfach dazu!vor 4 Jahren

 

Blog Home • Neuer: BearCity • Älter: Zurich Pride Festival 2014 – Jetzt erst Recht!

Gay Schweiz

News und Pressemeldungen zur Schweizer Gaypolitik. Schwule Rechte in der Schweiz.

Blogkalender:

2016:

2015:

2014:

2013:

2012:

2011:

2010:

2009:

2008:

2007:

2006:

2005:

 

In diesem Blog suchen:

Text:

Neuen Blog erstellen

Alle Blogs

 

Jetzt anmelden Komm zu gaYmeBoys.com!

Du kannst nicht nur Blogs lesen - du bekommst dein eigenes Profil, eigene Blogs und Bildergalerien und triffst viele tausend heisse Jungs aus der ganzen Welt.

gaYmeBoys.com ist eine neue schnell wachsende Gay-Community, gegründet in der Schweiz.

gaYmeBoys ist mehr als eine weitere Dating-Plattform. Es ist ein Webspace von Gays für Gays, für Partyhuschen, Szeneschwestern, Alpen-Drag-Queens, Lederbären und Grossstadt-Tunten, Kreative und Fun People.

Wir freuen uns auf interessante Gays aus der ganzen Welt, die mit uns eine spannende Community aufbauen und ihre Erlebnisse mit andern Schwulen teilen möchten. Mach mit - es kostet nix!


Mitglieder-Login

automatisch anmelden

Passwort vergessen

Bitte gib deinen Benutzernamen oder die registrierte E-Mail an. Dein Passwort wird dir zugesendet.