ZÜRIGAY SZENE

Advert:
Der neue Roman als Taschenbuch oder eBook
coverboy

29.09.2008

BjoernSunshine

20min: Faust ins Gesicht der Schwulen

Aus einem Artikel von Adrian Müller am 23.9.08:
"Dunkle Gasse statt rauschende Party: Immer wieder verweigern Clubbetreiber Männern ohne weibliche Begleitung den Eintritt. Dies empört homosexuelle Partygänger. Denn sie haben auch sonst mit Schikanen zu kämpfen."

Ich finde, die Aufregung ist hier fehl am Platz. Jede Party hat ihr Konzept. Das nennt man Wirtschaftsfreiheit, und das ist auch gut so. Ein Partyveranstalter sollte frei entscheiden können, ob er z.B. eine Beachparty macht, wo alle Gäste in der Badehose und nicht in Jeans erscheinen müssen. Eine Männernacht, wo Frauen keinen Zutritt haben, eine Sexparty, wo Erwachsene mehr als Schmusen dürfen, und eben auch eine Hetenparty, wo vielleicht eine gewisse Frauenquote angestrebt wird.

Wenn Heten Einlass in eine Schwulenparty wünschen, möchten wir, dass sie sich dort unserer Lebensweise anpassen, uns nicht kritisieren und sich ihre Machoallüren verkneifen. Unsere Clubs sind unsere Welt, und wenn sich ein Hetero dort hin begibt, dann um unsere Welt als Gast kennen zu lernen. Wenn wir in einem fremden Land Ferien machen, ist es auch selbstverständich, dass wir uns den lokalen Gebräuchen anpassen.

Wenn Gays nun unbedingt in einen Heten-Aufriss-Schuppen gehen wollen (was ich sowieso nicht nachvollziehen kann), müssen sie sich eben damit abfinden, dass dort heterosexuelle Regeln gelten, die wir nicht zu kritisieren haben.

26.09.2008

BjoernSunshine

nervous: neue Event-Bar im Kreis 3

Kaum zu glauben: im Krisengeschüttelten Zürich traut sich wieder jemand eine neue Gaybar zu eröffnen: Am 11. Oktober ist Eröffnung in der nervous Event-Bar an der Zurlindenstrasse 118 (Tram: Schmiede Wiedikon) in Zürich. Durch den Abend führt Lilo Wanders, welche die „nervous“ Muscle Models und Auszüge aus Ihrem Repertoire zum Besten gibt. Den Sound für diese Nacht liefern die DJs 5th. Element, Norman, Monotoc sowie weitere ‚Acts’.

Das Lokal verfügt angeblich über 140m2, zwei Bars, eine Lounge, modernste Technik und tägliche Verlängerung. „nervous“ ist von Montag bis Freitag ab 18:00 Uhr, Samstag ab 22:00 und Sonntag bereits ab 17:00 Uhr für die Gäste da. „nervous“ will der Gay Community hoch stehende Unterhaltung und regelmässige Stargäste, sowie ‚Live Acts’ bieten und legt Wert auf ein beschauliches Ambiente, wo man sich noch unterhalten und trotzdem zur Musik tanzen kann. Als besondere Attraktion: Topless Barkeeper (nur Männer)!

Das Wochenprogramm (ausnahmen siehe Agenda):

Montag: „Latin Night“
Dienstag: „Queer Womans Night“ (nur für Lesben / am Dienstag sind keine Männer anwesend)
Mittwoch: „30&Up“ / Einlass nur ab 30 Jahren (Ausweiskontrolle)
Donnerstag: „Fitness-Night“ / Live-Workout, Bodybuilder, etc.
Freitag: „Dance! Dance! Dance!“ / bekannte Live-Acts, DJs
Samstag: „The nervous Night“ / mit Live Acts, DJs
Sonntag: „Tea-Dance“ / Lounge

Der Dienstag ist ausschliesslich für lesbische Frauen reserviert. Auch hier bietet „nervous“ eine neue Plattform für den lesbischen Ausgang in Zürich. Neben kommenden Veranstaltungen wie z.B. dem ‚Muscle-Halloween’ oder die „nervous“-Sylvester-Gala, finden später auch externe Themen-Parties statt.

Die Tickets für die Eröffnungsparty sind aufgrund der Platzverhältnisse limitiert und nur via www.nervous.ch zu CHF 39.-- erhältlich.

Natürlich fragt sich ganz Zürich, wer hinter der neuen Idee steckt. Die Pressemeldung kommt von einer "iPR group", unterzeichnet von Jens Gloor und Carlos Garotta. Die Firma ist nach eigenen Angaben in der Schweiz und den USA in verschiedenen Divisionen - z.B. Hotellerie und Dienstleistungen - tätig. Mehr wollen sie nicht verraten. Das Konzept tönt jedenfalls vielversprechend. Lassen wir uns überraschen!

01.09.2008

BjoernSunshine

Labitzke definitiv geschlossen

Seit März 2008 hatte das Labitzke schon mit Lärmklagen eines Anwohners zu kämpfen. Lärmklagen haben in Zürich ein extrem hohes Gewicht, und seit einigen Jahren ist es in Zürich wahrlich zum Volkssport geworden, bei jedem Grillenzirpen gleich die Polizei zu rufen. So musste die Shaft-Männernacht schon mehrmals ausfallen und der Club im Zürcher Industriequartier blieb seither geschlossen.

Jetzt hat der Vermieter den Mietvertrag mit dem Betreiber des Labitzke aufgelöst und der traditionsreiche und eigentlich auch sehr gut schallisolierte Club ist endgültig Geschichte. Die Shaft-Männernacht ist seither ein Waisenkind. Die Party im Pirate-Club konnte auch nicht alle begeistern, da im dortigen Hetero-Ambiente einfach keine homoerotische Stimmung aufkommen wollte.

Wo, und ob es überhaupt wieder eine Männernacht geben wird, steht heute in den Sternen. Die Zeit für solche Partys scheint irgendwie vorbei zu sein. Die junge Generation steht mehr auf durchgestylte Kommerzpartys und die Gays über 30 haben sich daran gewöhnt, alle paar Monate mal nach Berlin, Brüssel oder Barcelona zu jetten um heissen Sound, schwulen Sex und kochende Stimmung zu erleben. Natürlich hoffen wir dennoch auf ein Revival. Wer eine passende Location kennt, soll sich bei www.shaft.ch melden!

 

Blog Home • Newer: Gay-Party in Liechtenstein • Older: No more open air Street Parade bars

ZÜRIGAY Szene

Alles rund um die Gayszene in Zürich, Schweiz

Blog calendar:

2018:

2017:

2016:

2015:

2014:

2013:

2012:

2011:

2010:

2009:

2008:

2007:

2006:

2005:

 

Search this blog:

Text:

Create new blog

All Blogs

 

Join now Join gaYmeBoys.com!

It's not only to read blogs - you will get your own gay profile, own blogs and gallery albums and you can meet thousands of hot gays around the world.

gaYmeBoys.com is a new, fast growing gay community made in Switzerland.

gaYmeBoys is much more than just another dating platform. It's a webspace from gays for gays, for circuit boys, scene queens, leather bears, country boys and big city queers, creative and fun people.

We would love to meet people from all over the planet. Come in and share your life with us. It's free!


Member login

autologin

I forgot my password

Please enter your username or the registered e-mail an. Your password will be sent to you.