ZÜRIGAY SZENE

Advert:
Der neue Roman als Taschenbuch oder eBook
coverboy

15.10.2008

BjoernSunshine

Zürcher Clubkonzept

Irgendwo lese ich von einer neuen Cluberöffnung. Toll. Endlich wieder was Neues! Hoffnungsvoll lese ich weiter: "Wir wollen etwas Neues bringen, etwas das an legendäre Zürcher Clubs erinnert, etwas das der schwulen Clubszene zu einem Revival verhilft". Ich denke an die wilden Zeiten und kriege feuchte Augen. Endlich wieder ein richtig geiler Gayclub in Zürich. Endlich muss man nicht mehr nach Berlin fliegen, um richtig geile Nächte zu geniessen. Nur wie wollen die Jungs das hinkriegen, hier in Bünzlihausen, unter der Fuchtel von Sitte und Ordnung? Doch da steht auch etwas über das Konzept: "Frische Beats, zeitgenössische Sounds, positive Vibes und günstige Drinks." Und dann steht da noch, dass man eine Party für alle machen will: Für Homos, Heteros, Clubkids, Bären, Modetussis, Naturisten, Queens und Ladies...

Geil! Also endlich wiedermal das komplette 08/15-Wischi-Waschi-Programm. Allen alles recht machen. Alle ansprechen von Adam bis Eva. Genau wie Radio24. Der totale, computeroptimierte Durchschnitts-Mainstream. Wirklich eine supergeniale Idee, genau das zu tun, was seit 3 Jahren jeder Club in Zürich tut.

Hat denn nie jemand den Mut, seinen eigenen Weg zu gehen, ein klares Konzept zu erstellen, einige Spiesser links liegen zu lassen und einer kleinen Zielgruppe etwas zu bieten, das diese wirklich aus den Socken haut? Ich glaube, ich muss dringend mal wieder nach Berlin...

12.10.2008

BjoernSunshine

Nervous: Schöne Bar mit wenig Gästen

Am Samstag fand das "Grand Opening" der neuen Event-Bar im Zürcher Kreis 3 statt. Ein helles Searchlight beleuchtete den Himmel, zwei Türsteher im edlen Anzug liessen uns ein:

Die Nervous-Event-Bar besteht aus einem länglichen Dancefloor mit Bar auf der Seite, einem Chillout-Raum mit gemütlichen Sofas und einer weiteren Bar. Die frisch gestrichenen Farben Schwarz, Weiss und Rot konnte man noch riechen. Die eingeladene Presse war um halb 9 vollzählig anwesend. Gäste liessen sich jedoch noch wenige blicken. Also machten wir uns erst mal auf, die Besitzer kennen zu lernen.

Jens C. Gloor und Carlos Garotta heissen die beiden Neulinge im Zürcher Gaybar-Business. Jens bringt Hotellerie-Erfahrung und Carlos den brasilianischen Charme. Mit der eigenen Gaybar erfüllen sich die beiden einen Traum. Sie haben sich viel vorgenommen, wollen ein vielseitiges Wochenprogramm, Tanzpartys mit bekannten DJs und auch spezielle Stars bieten. Als erstes Highlight war an der Eröffnung Lilo Wanders geladen.

Trotzdem: 35 Franken im Vorverkauf für den Eintritt in ein noch unbekanntes Lokal, das war den verwöhnten Zürcher Gays zuviel. Und so mussten Lilo und ihre schönen Gogo-Boys die Show vor einem halbvollen Saal zum Besten geben. Leider erschienen auch später nur wenig neue Gäste und so muss man wohl sagen, dass die Eröffnung trotz guter Show, gutem Lokal, gutem Sound und gutem Willen ziemlich in die Hose ging.

Dass es nicht einfach ist, in Zürich ausserhalb des Zentrums eine neue Gaybar zu betreiben, mussten früher auch schon Atrium, Unit-5 und sogar die international bekannten Angels erleben. Wir hoffen, dass es den Nervous-Jungs noch gelingt, die Gäste in ihren Laden zu locken. Ein bisschen Abwechslung und ein paar neue Ideen im schwulen Nachtleben würde Zürich sicher nicht schaden. Also geht mal hin und gebt dem Laden eine Chance!

09.10.2008

pressetext

Gay-Party in Liechtenstein

Tanzen für die Gleichberechtigung. Labyrinth Club Zürich und FLay organisieren die erste grosse Gay&Friends Party im Fürstentum Liechtenstein.

Seit dem 1. Januar 2007 ist in der Schweiz das Partnerschaftsgesetz für gleichgeschlechtliche Paare in Kraft. Dies hat zur Folge, dass diese seit nun über einem Jahr im Sozialversicherungsrecht, in Erbschafts- und Steuerfragen Ehepaaren nahezu gleichgestellt wurden.

Was für uns Selbstverständlichkeit geworden ist, wurde im Fürstentum offenbar verschlafen. Der Verein FLay, der sich im Fürstentum und Umgebung für ein Partnerschaftsgesetz stark macht, setzt sich nebst politischen, auch für kulturelle Aktivitäten ein. Die Coming Out Party in Schaan soll Zeichen setzen, den gleichgeschlechtlich Liebenden vor Ort und der nahen Umgebung ein Gesicht geben. Der Club Labyrinth zeigte sich nach einer Anfage von FLay sogleich solidarisch mit dem benachbarten Party-Brachland und führt nun am Wochenende vom 11.10.2008 zusammen mit den OrganisatorInnen vor Ort die erste grosse Gay&Friends-Party nach zürcherischem Vorbild durch.

Die DJs bringt das Laby gleich selber mit und organisiert ab Zürich beim Carparkplatz einen Shuttle nach Schaan und wieder zurück. Dem Club Labyrinth ist es wichtig, dass sich das Zürcher Publikum mit dem kleinen Nachbarn solidarisch zeigt. Möglichst viele Gays&Friends aus Zürich sollen dem progressiven, politisch gefärbten Abend in Schaan beiwohnen. Erwartet werden Gäste aus dem Fürstentum, aus dem Rheintal, aus Graubünden, aus Vorarlberg bis Friedrichstadt. Hoffen wir, dass etwas Tanz, Musik und Farbe der Bevölkerung von Schaan die Berührungsängste nimmt, sodass die Akzeptanz und Toleranz weiter zunimmt und unser kleiner Nachbar, bzw. seine schwulen und lesbischen Bürger, bald ein Partnerschaftsgesetz wie beispielsweise in der Schweiz haben wird.

Wann: SA 11.10.2008
Wo: Club B‘eat, im alten Riet 22, Schaan FL
Line up: DJ Michael K & Jesse Jay
Abfahrt Busbahnhof Zürich: 20.00 Uhr
Rückfahrt von Schaan: SO 12.10.2008
7.00 Uhr - bis Busbahnhof Zürich

Unkostenbeitrag Shuttle Bus: CHF 10.- pro
Fahrt und Person.

Anmeldung unter: office@labyrinth.ch

Eintritt B‘eat Club:
Gäste CHF 20.-, Member 15.-

 

Blog Home • Newer: Zürich: Die prickelndste Gay-Erotik-Nacht • Older: 20min: Faust ins Gesicht der Schwulen

ZÜRIGAY Szene

Alles rund um die Gayszene in Zürich, Schweiz

Blog calendar:

2017:

2016:

2015:

2014:

2013:

2012:

2011:

2010:

2009:

2008:

2007:

2006:

2005:

 

Search this blog:

Text:

Create new blog

All Blogs

 

Join now Join gaYmeBoys.com!

It's not only to read blogs - you will get your own gay profile, own blogs and gallery albums and you can meet thousands of hot gays around the world.

gaYmeBoys.com is a new, fast growing gay community made in Switzerland.

gaYmeBoys is much more than just another dating platform. It's a webspace from gays for gays, for circuit boys, scene queens, leather bears, country boys and big city queers, creative and fun people.

We would love to meet people from all over the planet. Come in and share your life with us. It's free!


Member login

autologin

I forgot my password

Please enter your username or the registered e-mail an. Your password will be sent to you.