ZÜRIGAY SZENE

Advert:
Puma im Underwear-Shop.ch
coverboy

05.06.2009

BjoernSunshine

Europride Gay Partys

Für alle Touristen, die nicht wissen wohin - Hier ist ein unabhängiger Wegweiser (und alle werden mich dafür hassen):

JIM: Die grosse Party im Kaufleuten soll der grösste Anlass am Abend werden. JIM ist bekannt für House Music und viele schöne Gays, die allerdings meistens zu verklemmt sind, um ihr T-Shirt auszuziehen. Das Kaufleuten ist ein bekannter Schicki-Micki-Tempel der Zürcher Partyszene - ausser an der monatlichen JIM-Party strikt hetero. Sehen und gesehen werden!

Purplemoon: Das Online-Portal ist bei den jungen Gays beliebt. Die Purplemoon-Partys sind meist gut gemacht, aber über 30 fühlt man sich irgendwie wie Opa. Wer nicht das neueste Handy dabei hat, ist definitiv out.

Jungle: Der Veranstalter der weltberühmten Partys im Lausanner Mad war nur selten in Zürich zu Gast und nicht immer erfolgreich. Diesmal allerdings in Verstärkung mit der Organisation des Circuit-Festivals (Barcelona). Die Jungle-Partys sind jeweils housiger als der Zürcher Progressive-Stil und die heissen Gogo-Boys dürfen auf keinen Fall fehlen. On parle français!

T&M und Aaah: Der Club im Zentrum der Zürcher Altstadt ist täglich geöffnet und braucht kein spezielles Programm an der Europride. Unten gibt's Mainstream und oben House.

Testosteron: Das Label ist bekannt aus Berlin und organisiert im Walcheturm (Kaserne) eine strikte Fetischparty nur für Männer. Harte Jungs in Leder sind hier richtig. Gemäss Facebook-Seite soll es jedoch leider keine Spielzonen geben, weil der Vermieter der Halle wohl Angst vor Schwänzen hat. Macht einfach die Augen zu beim Ficken, dann sieht euch niemand.

Rage Freistoss: Für alle Hard-Kickers in Sportswear gibt's die Europride-Sports-Party in einem geilen 3-stöckigen Cruising-Club jenseits der Stadtgrenze in Schlieren. Hier dürft ihr definitiv ficken soviel ihr wollt. Leute zum Tanzen zu bewegen ist im Rage jedoch meist etwas schwieriger.

Labyrinth: Der berühmteste Club der Zürcher Partyszene steht für Top-Progressive-DJs und tolle Stimmung auf dem Dancefloor. Viele Bodys oben ohne und auch ein kleiner Darkroom würzen die Party. Dürfte man den Slogan "erotischer Tanzpalast" wieder einmal richtig ausleben, wäre das Laby für uns Bastarde der schwule Himmel auf Erden.

Stairs: Der etwas kleinere Club beim Parkhaus Letzipark ist bekannt für seine After-Hours. Top-DJs von Progressive über Goa bis Minimal/Elektro. Gemischtes Publikum und freundliches Personal, immer einige Jungs oben ohne, kein Darkroom, aber leider auch oft eine Polizeikontrolle um die Ecke. Lass dich nicht erwischen.

Loop38: Der kleine schöne Club in Zürich-Altstätten macht eine inoffizielle After-Party. Normalerweise gibt's im Loop guten Sound von Minimal bis Elektro und Goa und Erinnerungen an die gloorreiche Zeit der Zürcher Underground-Clubs. Spider Galaxy lässt grüssen.

Was oben steht, könnt Ihr mir glauben, denn keiner der oben genannten Veranstalter hat uns etwas für Schleichwerbung bezahlt.

Viele Veranstalter sind auch am Umzug mit einem Wagen präsent. Hört euch den Sound an, dann wisst Ihr, wo es euch gefallen wird.

01.06.2009

BjoernSunshine

Bastard-Party ein grosser Erfolg

Unser herzlicher Dank an alle, die gekommen sind: Wir hatten unsere Zweifel, ob das schwule Zürich nach Jahren der Prüderie wirklich schon wieder bereit wäre für ein freiheitliches Konzept einer erotischen Tanzparty. Mit einer super-heissen Nacht und einer fantastischen Stimmung im Lotusclub habt Ihr uns bewiesen, dass die Zürcher Partyszene noch immer zu den Besten der Welt gehört, und dass es auch in der Zwinglistadt wieder möglich ist, Sex und Tanz ganz spontan ohne sture Regeln und nervige Aufsicht erleben zu können. Der grosse Aufwand hat sich gelohnt: Veranstalter, DJs, Clubbesitzer und vor allem unsere rund 250 Gäste waren begeistert und genossen eine Nacht mit einer euphorischen Stimmung wie es sie schon lange nicht mehr gegeben hat.

Bastard war als einmaliger Event geplant - nächste Woche gelten im Lotusclub wieder die üblichen Regeln im Labyrinth. Wir werden uns aber sicher überlegen, ob es irgendwann in ferner Zukunft wieder eine heisse Bastard-Party geben wird...

Poll: If you have been at the BASTARD-Party. How did you like it?

01.06.2009

BjoernSunshine

Polizei schliesst Europride-Veranstaltung (?)

Wir waren gestern selbst als Veranstalter an der Bastard-Party im Lotusclub, als kurz nach 4 Uhr morgens viele Gäste von der offiziellen Europride09-Sportsparty kamen. Die Partygäste berichteten uns, der Anlass, der eigentlich bis 6 Uhr morgens geplant war, sei schon um 4 von der Polizei - angeblich wegen einer fehlenden Bewilligung - aufgelöst worden. Bis jetzt liegen uns jedoch diesbezüglich keine Medienmitteilungen von Polizei, Europride oder Veranstalter QT Dance vor. Auch auf deren Webseiten finden sich bisher keine Informationen.

 

Blog Home • Newer: 18. Juli: grenzüberschreitender CSD am Bodensee • Older: Bastard-Party im Lotusclub am 31.5.2009

ZÜRIGAY Szene

Alles rund um die Gayszene in Zürich, Schweiz

Blog calendar:

2018:

2017:

2016:

2015:

2014:

2013:

2012:

2011:

2010:

2009:

2008:

2007:

2006:

2005:

 

Search this blog:

Text:

Create new blog

All Blogs

 

Join now Join gaYmeBoys.com!

It's not only to read blogs - you will get your own gay profile, own blogs and gallery albums and you can meet thousands of hot gays around the world.

gaYmeBoys.com is a new, fast growing gay community made in Switzerland.

gaYmeBoys is much more than just another dating platform. It's a webspace from gays for gays, for circuit boys, scene queens, leather bears, country boys and big city queers, creative and fun people.

We would love to meet people from all over the planet. Come in and share your life with us. It's free!


Member login

autologin

I forgot my password

Please enter your username or the registered e-mail an. Your password will be sent to you.