ZÜRIGAY SZENE

Advert:
Der neue Roman als Taschenbuch oder eBook
coverboy

01.09.2009

BjoernSunshine

Testosteron nun alle 2 Monate im Lotus

Das Laby hat den Lotusclub verlassen. Und da dieser Club der einzige in Zürich ist, der schwulen Veranstaltern die Möglichkeit gibt, einen Darkroom einzurichten, haben sich die Organisatoren der Testosteron-Party (Europride im Walcheturm) gleich eingemietet.

Die 2. Testosteron-Party in Zürich steigt am 3. Oktober. Dummerweise - und ich habe wirklich versucht, noch zu vermitteln - genau am gleichen Datum wie die Eröffnung von Flexx im Loop38. Im Gegensatz zu Flexx hat Testosteron einen Darkroom und richtet sich mit einem strikten Dresscode an die Fetisch-Szene.

Poll: What do you think about the rivality of the party labels at October 3rd? And which party will be the most successful at the first Saturday in future?

Join gaYmeBoys now for free!

Write your own blog and comment the postings of your friends. gaYmeBoys is a new community for creative guys, crazy scene queens and normal gays from all over the world. Convince our doorman and you'll be right in!
Galactus
 Ja, da bin ich voll deiner Meinung. Kameras sind nicht der richtige Weg und ein falsches Zeichen. Aber nicht unbedingt ein Grund einen Club zu meiden.

PS. Mein Satz ist tatsächlich sehr "schön" (speziell?), aber ich denke du weisst was ich damit sagen wollte.13 years ago
BjoernSunshine
 Da hast du einen schönen Satz geschrieben: "Nur sollte man sich in Clubs ohne Videokamera nicht in falscher Sicherheit wiegen, weil auch dort Kontrollen statt finden."

Die Kontrollen finden bekanntlich immer im Namen der Sicherheit statt. Aber als Clubber fühlt man sich viel sicherer ohne Kontrollen. Verkehrte Welt?! Jedenfalls zeigt dieser Satz wieder mal klar, dass, wo immer die Überwachtung verstärkt wird, die netten drunter leiden und die richtig fiesen eh nicht geschnappt werden.

Das Beste für die Sicherheit in einem Club ist immer noch ein guter Türsteher, der potentiell gewalttätige Typen gar nicht erst rein lässt, und ein kräftiger Rausschmeisser, der den Gästen nicht hinterherspioniert, aber im Notfall auf Abruf bereit steht. So hat es im alten Laby jahrelang bestens funktioniert, bis vor 3 Jahren die Security plötzlich die neue Aufgabe erhielt, innerhalb des Clubs Drogenpolizei und Super-Nanny für erwachsene Gäste zu spielen.

Grundsätzlich sind mir aber Securityleute lieber als Kameras, wo man nie weiss, wer dahinter was beobachtet und wie lange die Daten gespeichert und weiter verwendet werden.13 years ago
Galactus
 Da muss ich dir recht geben. Ich wollte auch in keinster Weise eine Videokamera im Club rechtfertigen. Ich bin strikt gegen totale Überwachung. Nur sollte man sich in Clubs ohne Videokamera nicht in falscher Sicherheit wiegen, weil auch dort Kontrollen statt finden, vielleicht sogar mehr. Denn eine Videokamera kann auch Probleme vorbeugen (Alibi?). Wie dem auch sei, eine Videokamera alleine darf nicht der einzig ausschlaggebende Punkt sein, ob ich einen Club besuche oder nicht.13 years ago
BjoernSunshine
 Es existiert in der ganzen Schweiz keine Vorschrift, die eine Videoüberwachung in einem Danceclub fordert. Im Loop wurde diese vom Besitzer selbst installiert. Nicht etwa, weil er selbst so auf Überwachung aus wäre, sondern weil er früher die berüchtigte Spider Galaxy führte, wo ja bekanntlich die erste der Zürcher Clubrazzien statt fand. Viele Clubber haben ihm damals vorgeworfen, der Polizeivorsteherin in den A... zu kriechen.

In Clubs mit gewaltbereitem Publikum mag es ja ganz angenehm sein, wenn Kameras die Szene festhalten. In unseren Züricher Gayclubs war das jedoch nie nötig. Den Sinn des Datenschutzes begreift man meist erst dann, wenn man selbst erlebt hat, wo Daten, Bilder und Videos die Runde machen und jeder etwas dazu dichten kann...13 years ago
Galactus
 Falls du's noch nicht bemerkt hast, wirst du auch in allen anderen Clubs überwacht, ob Kamera oder nicht ist wurscht. Das Loop hält sich an die Vorschriften, genauso wie alle anderen. Nur komminizieren sie es ganz offen. Jetzt entscheide du, was besser ist.13 years ago
softcore
 toll, im Loop38 hat es überall Videokameras sogar auf der Toilette.
Brauch ich wirklich STASI-Zustände?13 years ago
Andrin
 ... ins Flexx/Loop wird's uns sicher treiben, was nicht heisst, dass man nicht noch ne 2. Party dazuschalten kann.

3 Partys am gleichen Abend ist sicher etwas viel, aber 2 sind doch gut machbar und beleben das Gay-Life...13 years ago
BjoernSunshine
 Gemäss Gerüchteküche wurde im Lotus der letzte Samstag im Monat von "Treibstoff" reserviert. Dahinter stehen die Macher von Sunday Trash, ehemals in der Laborbar. Offizielle Presseinfos haben wir aber noch nicht.

Der andere 1. Samstag, wo nicht Testosteron läuft, könnte eventuell Shaft sein. Somit hätte man also jeweils die Qual der Wahl zwischen Flexx und Shaft bzw. Testosteron. Offiziell gibt's aber auch noch keine Info von Shaft.

Dass das Laby für sein Comeback den 3. Oktober wählt, ist nicht unerwartet. Es war schon immer der Stil des Laby-Teams, anderen Partymachern bei deren Specialevents direkte Konkurrenzpartys entgegen zu stellen (z.B. Aera-Nacht der Blumen vs. Laby Frühlingserwachen). Das Laby hat natürlich Angst, dass in seiner Abwesenheit die alten Labymember neue Partylabels wie z.B. Flexx entdecken. Deshalb versucht man von Anfang an, der Konkurrenz das Wasser abzugraben.

Als Partygänger finde ich es schade, dass sich in Zürich die Veranstalter gegenseitig Gäste abjagen anstatt gemeinsam für ein vielfältiges Angebot zu sorgen. Die Szene hätte durchaus noch Wachstumspotential, wenn Zürich wieder den Ruf einer Stadt bekäme, in der jedes Wochenende ein paar gute Gaypartys steigen. Wir haben den Machern von Flexx jedenfalls schon lange versprochen, bei ihrer Eröffnung dabei zu sein und werden am 3. Oktober sicher ins Loop tanzen.13 years ago
Galactus
 Ich finde diese Termin-Konflikte völlig zum kotzen und ich kann mir nicht vorstellen, dass das Zufall ist. Sprich: aus irgendwelchen dummen und kindischen Gründen wollen die Betreiber sich die Kundschaft weg nehmen. Problem dabei ist nur, dass Zürich für solche Aktionen zu klein ist. Man schneidet sich schlussendlich ins eigene Fleisch, Leidtragende sind die Partygäste und eben auch die Betreiber. Schade und traurig, dass vor allem die alten Hasen nichts aus der Vergangenheit gelernt haben. In diesem Falle bin ich für Gerechtigkeit, soll heissen, ich entscheide mich für die, die den Termin als erste durchgegeben haben, und das ist die Flexx im Loop38. Das Lineup ist eh spitzenmässig, man darf seine beste Freundin mitbringen und der Club ist nicht zu gross. Es wäre schön wenn sich viele so entscheiden würden, um Miesepetern mal einen Denkzettel zu verpassen...
UND: warum eigentlich nicht der LETZTE Samstag im Monat? Dann wäre doch genug Geld vom Zahltag in der Tasche...
Um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen lese ich gestern auf der Laby-Homepage, dass sich "was tut" und es am 3. Oktober 2009 losgeht. Das gleiche Datum also... Shame on you!13 years ago
BjoernSunshine
 In Zukunft werden alle 2 Monate am ersten Samstag im Monat Testosteron-Partys für Lederschwestern im Lotusclub statt finden. Die Flexx-Partys sind ebenfalls immer am ersten Samstag im Monat. Und wann waren doch gleich immer die Shaft-Partys? Richtig: am erstem Samstag im Monat.

Als ich von diesem Terminkonflikt hörte, versuchte ich gleich alle Veranstalter zu erreichen. Denn nichts ist blöder, als wenn an einem Abend mehrere Partys laufen und dann 3 Wochen lang gar nichts. Dummerweise waren die Termine schon fixiert. Und der erste Samstag ist eben beliebt. Im Gegensatz zum dritten Samstag, wenn kurz vor dem Zahltag alle Tunten schon ihr ganzes Geld ausgegeben haben und sich statt teuren Drinks nur noch Hahnenwasser leisten können. Trotzdem wäre mir ein volles Haus am dritten Samstag lieber als zwei halbleere Sääle am ersten.

Tja, vielleicht machen wir mal eine Party am dritten Samstag - exklusiv für alle "rich bitches", die so viel auf dem Konto haben, dass sie den ganzen Monat in Schampus baden können...13 years ago

 

Blog Home • Newer: Celestial-Party am 17. 10. • Older: Flexx-Party jeden 1. Samstag im Loop38

ZÜRIGAY Szene

Alles rund um die Gayszene in Zürich, Schweiz

Blog calendar:

2019:

2018:

2017:

2016:

2015:

2014:

2013:

2012:

2011:

2010:

2009:

2008:

2007:

2006:

2005:

 

Search this blog:

Text:

Create new blog

All Blogs

 

Join now Join gaYmeBoys.com!

It's not only to read blogs - you will get your own gay profile, own blogs and gallery albums and you can meet thousands of hot gays around the world.

gaYmeBoys.com is a new, fast growing gay community made in Switzerland.

gaYmeBoys is much more than just another dating platform. It's a webspace from gays for gays, for circuit boys, scene queens, leather bears, country boys and big city queers, creative and fun people.

We would love to meet people from all over the planet. Come in and share your life with us. It's free!


Member login

autologin

I forgot my password

Please enter your username or the registered e-mail an. Your password will be sent to you.