GAY INTERNATIONAL

Advert:
Der neue Roman als Taschenbuch oder eBook
coverboy

24.12.2013
20.12.2013

sweetdream

Über 113000 Likes wegen eines - "KRAAAIIISCH" - Penisbrunnens in Zürich?!

"KRAAAIIISCH!"
"Oh mein Gott! Und der stand Jahrelang unbehelligt im Enge-Quartier?!"
"D(iiieee-hhh)ser Brunnen?!"
"Und dann kommt so eine Touristin - entlarvt das <Gute Stück>, das uns <Nichtsahnenden> mit dem Brunnen, als <Ausguss> genannt - untergejubelt wurde in seiner wahren Identität & stellt es mit Bild als <Penis-Brunnen> bezeichnet - wo es über 113000 Likes erziehlte - auf <Reddit.com> - welche Schmach!"
"Und hält es noch so - ach so obszön - fest umschlungen & genüsslich in Ihrer Hand - während alle Welt jetzt über uns lacht - Oh mein Gott!"
Vielleicht so oder ähnlich wird es in der armen Stadtregierung wohl geklungen haben - durch die anscheinend eine etwas erahnende Antisex-Stimmung geistert & die ja wohl seit geraumer Zeit auch mit - im Akt (Nackt) gefertigten Statuen ein Problem! - zu scheinen hat & diese noch lieber heute als Morgen entfernen lassen würden!
Jedenfalls für uns Schwule - ob untergejubelt oder nicht - stellt das <Teil> kein Problem dar - eher wurde unser <Interesse> - ob <Künstlerischer Natur> oder nicht?! - geweckt...
Lässt der Künstler - oder Erbauer - z.B. das Wasser in einer kleinen - so schön anzusehenden Fontäne an der "richtigen Stelle rausspritzen..."
Oder die exakte geformtheit des gelungenen "oberen Kranzes" (zu Deutsch auch Eichel & deren Ansatz genannt) - Auch zu Beachten...!
Vielleicht könnten wir als <Kunstinteressierte> mal einen "Abstecher" - zum <Penis-Brunnen> ins Enge-Quartier auf unserem nächsten Stadtbummel mit einbeziehen?!
Es muss sich bloss NICHT - noch ein Schwuler aus <Versehen!> noch draufsetzen oder seine Blaslippen drüberstülpen! (- & Analspülungen führt man Anstands- & Hygienehalber doch bitte zu Hause durch...) ;-P
Sofern es die - ach so geplagte Stadt Zürich - nicht in einer Nacht- & Nebelaktion auswechseln liess...
Was ECHT! zum Heulen wär! - können wir uns doch so Königlich darüber Amüsieren & in schallendes Gelächter ausbrechen!
"Oh mein Gott!"
"KRAAAIIISCH!"

20.12.2013

pressetext

Olympia Sotschi: USA schicken Gays

(tagesschau.de) Die US-Regierung setzt ein Zeichen gegen das umstrittene Anti-Homosexuellen-Gesetz in Russland. Anstatt hochrangiger Politiker schickt US-Präsident Obama nun eine lesbische Tennis-Legende zur olympischen Eröffnungsfeier.

Von Silke Hasselmann, MDR-Hörfunkstudio Washington

Zur Eröffnung der Sommerspiele in London im vergangenen Jahr hatte US-Präsident Barack Obama seine Gattin an die Spitze der White-House-Delegation gestellt. Die First Lady ist ebenso wenig ein Kabinettsmitglied wie Janet Napolitano, die nun die Sotschi-Delegation zur Eröffnungsfeier im nächsten Jahr leiten wird. Dennoch erregt diese Entscheidung große Aufmerksamkeit, gehörten doch seit den Olympischen Sommerspielen in Sydney 2000 stets entweder der US-Präsident, die First Lady oder der Vize-Präsidenten zur offiziellen US-Delegation. Doch die werden am 7. Februar allesamt der Eröffnungszeremonie fernbleiben.

Auch Kabinett bleibt fern

Nicht einmal ein Washingtoner Kabinettsmitglied wird anreisen. Janet Napolitano leitete zwar das US-Ministerium für Heimatschutz von 2009 bis diesen September. Doch seitdem ist sie die Präsidentin des öffentlichen Universitätssystems des US-Bundesstaates Kalifornien.

Zugleich fällt eine zweite Besonderheit auf. Das Weiße Haus bat nämlich zwei prominente und offen homosexuelle Ex-Sportlerinnen, die USA bei offiziellen Feierlichkeiten in Sotschi zu vertreten. Tennis-Legende Billie Jean King wird zur Eröffnung fliegen, die Eishockeyspielerin Caitlin Cahow zur Abschlussfeier am 23. Februar. Cahow, die bei den beiden letzten Olympischen Winterspielen Medaillen gewonnen hatte und jetzt Abschlussprüfungen für ihr Jura-Studium ablegt, versteht ihre Berufung laut der USA Today "als ein unglaublich respektvollles Statement seitens des Weißen Hauses".

Amerikanische Menschenrechtsgruppen applaudierten Präsident Obama für seine Entscheidung. Lobbygruppen für die Schwule-, Lesben- und Transgender-Gemeinschaft erklärten, es sei "schwer, auf die Namensliste zu schauen und darin keine Botschaft an den russischen Präsident Wladimir Putin und gegen das Gesetz zu erkennen", das die Werbung für homosexuelle Verhaltensweisen vor Kindern und Jugendlichen verbietet.

US-Präsident Obama bleibt der Eröffnunszeremonie fern. Das Weiße Haus teilte dazu lediglich mit, der Terminplan des Präsidenten lasse seine Teilnahme nicht zu.

Petition gegen "Anti-Homosexuellen-Propaganda"

Auch die Amerikaner fragen sich, ob gleichgeschlechtliche Olympioniken verhaftet werden, die Hand in Hand durch Sotschi gehen oder mit der Regenbogenfahne zur Medaillenverleihung auflaufen. Im US-Kongress fanden sich vor einigen Monaten über 80 Abgeordnete, die eine Petition gegen dieses Gesetz unterzeichnet hatten.

Nun werden also weder der US-Präsident, der Vize-Präsident oder wenigstens ein Regierungsmitglied von Kabinettsrang Sotschi ihre Aufwartung machen. Damit scheint das Weiße Haus dem Vorbild von Bundespräsident Joachim Gauck und Frankreichs Präsident Francois Hollande zu folgen. Die hatten bereits erklärt, den Olympischen Winterspielen in der russischen Schwarzmeerregion fernbleiben zu wollen. Dennoch werden die USA bei den Zeremonien in Sotschi bestens präsentiert: von namhaften Spitzenathleten wie den fünffachen Eisschnellauf-Olympiasieger Bonnie Blair und Eric Heiden sowie dem Eiskunstlauf-Olympiasieger von 1988, Brian Boitano.

16.12.2013

sweetdream

Peniskunst in St. Moritz?!

Gaaanz, Gaaanz böse Welt! Die einen nennen es "Schlüpfrige Kunst" - wir Schwulen sagen dazu einfach nur: Geil!
Während den Live-Übertragungen des SF Schweizer Fernsehen zum Super G & Riesenslalom, blieb in dessen Kamera's nach einem zufälligen Umschwenker auf den zugefrorenen See folgendes Bild drin stecken: Ein gigantischer Penis im Eis eingekratzt vor einem renommierten Luxushotel.
Während der gut betuchten Gesellschaft vielleicht wohl die einen oder anderen Gesichtszüge entgleisten, hoffen wir doch für die - ach so gequälten, das wenn dort im Speisesaal gleichzeitig das Mittagessen eingenommen wurde, das dem einen oder anderen nicht noch ein Bissen oder ein Häppchen im Hals stecken blieb.
Die Gemeinde wollte das "Teil" jedenfalls NICHT wegfräsen - zu gross!
Ein paar Schlittschuhläufer täten das auch so zum Verschwinden bringen...
Hoffentlich noch ein paar Stunden NICHT, liebe betuchte!
Gaaanz, Gaaanz böse Welt!
Igitt aber auch!!! ;-P
Nur - wie reagierten wohl die Zuschauer vor den Bildschirmen Zuhause?!
Mal ganz Ehrlich: Wollen wir das auch noch wissen???

 

Blog Home • Newer: Extrem Nackt-Bergsteigen oder Cran Canaria?! ;-P • Older: Europäischer Gerichtshof anerkennt Asylgrund sexuelle Orientierung

Gay International

International Gay News

Blog calendar:

2018:

2017:

2016:

2015:

2014:

2013:

2012:

2011:

2010:

2009:

2008:

2007:

2006:

2005:

 

Search this blog:

Text:

Create new blog

All Blogs

 

Join now Join gaYmeBoys.com!

It's not only to read blogs - you will get your own gay profile, own blogs and gallery albums and you can meet thousands of hot gays around the world.

gaYmeBoys.com is a new, fast growing gay community made in Switzerland.

gaYmeBoys is much more than just another dating platform. It's a webspace from gays for gays, for circuit boys, scene queens, leather bears, country boys and big city queers, creative and fun people.

We would love to meet people from all over the planet. Come in and share your life with us. It's free!


Member login

autologin

I forgot my password

Please enter your username or the registered e-mail an. Your password will be sent to you.